28. Offene Westfälische
Monopoly Logo
Meisterschaft

im Rahmen der "Spielewelt in Bielefeld" 2022

Sonntag, 13. November 2022, Beginn 11.15 Uhr,
Ravensberger Spinnerei Bielefeld (VHS), Murnau-Saal

Veranstalter: Ostwestfälischer Monopoly-Club und der Verein Spielewiese Bielefeld e.V.


Teilnehmerkreis:

Jeder ab 10 Jahren kann mitmachen. Es sind max. 32 Plätze vorhanden. Gehen mehr Anmeldungen ein, entscheidet die Reihenfolge der Meldungen über die Vergabe der Plätze. Spieler(innen), die keinen Platz erhalten, werden benachrichtigt und als "Nachrücker" geführt.

Turniermodus:

3 Runden nach Schweizer-System. Für die erste Runde werden die Plätze ausgelost. Nach der ersten und zweiten Runde werden Zwischenwertungen erstellt. In der zweiten und dritten Runde spielen am 1. Tisch die vier punktbesten Teilnehmer. Auch für die weitere Reihenfolge ist die jeweilige Zwischenwertung maßgebend. Zur Ermittlung der Gewinnsummen werden nach Ende jeder Runde das Bargeld sowie die Werte der Grundstücke und Häuser (Hotels) addiert. Die Addition aller drei Ergebnisse führt zur Abschlusstabelle.

Modus der Runden:

Die ersten beiden Runden gehen jeweils über 60 Minuten. Hier werden als Vorgabe jedem Teilnehmer zwei Grundstücke zugelost, die von ihm gekauft werden können. Die dritte Runde geht über 90 Minuten und wird ohne Vorgabe gespielt.

Turnierregeln:

Den Grundstock bilden die jedem Monopoly-Spiel beiliegenden Regeln. Ferner gelten folgende Regeln:

  1. Ein Spieler darf sofort Häuser bauen, wenn er ein Monopoly (Grundstückszug) komplett hat. Häuser und Hotels dürfen zu jedem Zeitpunkt gekauft werden, ausgenommen zwischen zwei Paschwürfen.
  2. Wenn die Bank keine Häuser mehr besitzt, können keine Häuser mehr gebaut werden.
  3. Ein Spieler, der zahlungsunfähig ist, muss seinen gesamten Besitz dem Schuldner übergeben. Um Schulden zu bezahlen, können Häuser zum halben Wert an die Bank verkauft werden. Grundstücke nimmt die Bank nicht zurück. Schulden machen und Stundungen sind nicht erlaubt.
  4. Ein Grundstückeigentümer ist verpflichtet, die volle Miete zu verlangen.
  5. Hält ein Spieler direkt auf Los bekommt er auch nur 200 Euro Gehalt.
  6. Frei Parken ist ein Ruhefeld. Hier passiert nichts.
  7. Handeln und Tauschen ist jederzeit erlaubt, nur nicht zwischen zwei Paschwürfen.
  8. Nach Ablauf der Spielzeit wird der nächste Wurf noch ausgeführt.

Weitere Infos sind im Internet unter der Adresse www.monopolyclub.de zu finden.

Startgeld:

Das Startgeld beträgt drei Euro und wird bei Turnierbeginn eingesammelt. Gemeldete Turnierteilnehmer haben am Turniertag freien Eintritt zu der "Spielewelt in Bielefeld".

Preise:

1. Platz: Pokal und Spielepaket im Wert von ca. 75 €
2. Platz: Spielepaket im Wert von ca. 50 €
3. Platz: Spiel im Wert von ca. 25 €
4.-6. Platz: Trostpreise / Sachpreise

Turnierprogramm:

11.15 Uhr: Begrüßung und Eröffnung
11.30 Uhr: 1. Spielrunde (60 Minuten)
12.45 Uhr: Auswertung 1. Spielrunde
13.00 Uhr: Beginn 2. Spielrunde (60 Minuten)
14.15 Uhr: Auswertung 2. Spielrunde
14.30 Uhr: Beginn 3. Spielrunde (90 Minuten)
16.15 Uhr: Auswertung 3. Spielrunde
ca. 16.45 Uhr: Siegerehrung

Anmeldung:

Eure Anmeldung mit

  • Vorname,
  • Nachname,
  • Alter,
  • postalischer Adresse,
  • Telefonnummer und
  • E-Mailadresse
schickt ihr bitte per Post an
Thomas Klemme, Höpker-Aschoff-Weg 20, 32052 Herford
oder per E-Mail an Ihr könnt euch auch telefonisch unter
05221-70921
anmelden.


Ehrentafel der Westfälischen Monopoly-Meister:

1993: Hans-Günther Meyer, Bünde 1994: Hans-Günther Meyer, Bünde 1995: Björn Wulfmeier, Herford 1996: Hans-Günther Meyer, Bünde 1997: Thomas Piewitt, Köln 1998: Nils Wolter, Lübbecke 1999: Hans-Günther Meyer, Bünde 2000: Dennis Nollmann, Lübbecke 2001: Benjamin Arndt, Bielefeld 2002: Hans-Günther Meyer, Bünde 2003: Steffen Wilde, Bielefeld 2004: Steffen Meyer, Bünde 2005: Dennis Nollmann, Lübbecke 2006: Steffen Meyer, Bünde 2007: Dennis Meier, Bielefeld 2008: Carsten Schleef, Vlotho 2009: Carsten Schleef, Vlotho 2010: Ulrich Schremmer, Bielefeld 2011: Michaela Schumacher, Baunatal 2012: Carsten Schleef, Vlotho 2013: Lyonel Frey-Schaaber, Bielefeld 2014: Thomas Klemme, Herford 2015: Benjamin Arndt, Bielefeld 2016: Thomas Klemme, Herford 2017: Carsten Schleef, Vlotho 2018: Carsten Schleef, Vlotho 2019: Carsten Schleef, Vlotho 2022: Stefan Klose